Sie sind hier: Startseite > News > Veranstaltungen > Welches Leben ist mehr wert?
« Mai 2018 »
Mai
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Teaser biodeutschland

 

NEWS.
Veranstaltungen

 

Welches Leben ist mehr wert?

Wie knappe Güter im Medizinsystem gerecht zu verteilen sind

Wann 19.06.2009 to
20.06.2009
Wo Deutsches Hygiene-Museum, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden
Contact Email
Kontakttelefon 0351 – 4846 313
Termin übernehmen vCal
iCal

Im medizinischen Alltag gehen die meisten Menschen davon aus, dass alles für sie medizinisch Mögliche getan werden wird – im Falle eines Unfalles ebenso wie bei akuter Krankheit und am Lebensende. Doch was geschieht, wenn das Beste nicht für alle reicht?

Eine gerechte Verteilung medizinischer Versorgung stellt für die Mehrheit der Bevölkerung einen hohen Rang dar. Es wird von einer großen Bevölkerungsmehrheit vorausgesetzt, dass die Leistung ohne Ansehen der Person, allein nach der Notwendigkeit zuteil wird. So wird es politisch auch vertreten. Doch wie sieht die Realität aus?

Ressourcenverschiebungen auf politischer oder institutioneller Ebene nehmen über personelle und materielle Konsequenzen Einfluss auf die an der Handlungsebene zur Verfügung stehenden Möglichkeiten und damit auf die Lebensqualität und Lebensdauer von Patienten.

Die Ressourcen werden knapper, sowohl in der Folge des medizinischen Fortschritts als auch durch steigende Erwartungen, den demografischen Wandel und andere Faktoren. Wie sollen die knapper werdenden Ressourcen gerecht verteilt werden? Ungesteuerte Rationierungen bergen die Gefahr von Konflikten und Ungerechtigkeiten.

Die Tagung will einen Beitrag zur Klärung des Verhältnisses von Ethik und Wirtschaftlichkeit leisten. Welche Bedeutung haben ethische Aspekte bei wirtschaftlichen Entscheidungen? Welche Rolle spielt Qualitätssicherung? Wie wirkt sich die Rechtssprechung auf Ressourcenentscheidungen aus? Dabei werden die Folgen von Rationierungen in der medizinischen Versorgung ebenso wie Auswirkungen von Leitlinien und Mindeststandards analysiert. Abschließend werden Wege aufgezeigt, knappe Güter im Medizinsystem gerechter zu verteilen.

Tagungsflyers (pdf)

Teilnehmerbeitrag: 35,00 €

Quelle: http://www.dhmd.de/neu/index.php?id=1477

Weitere Informationen über diesen Termin…

Artikelaktionen