Sie sind hier: Startseite > News > Veranstaltungen > Informationsveranstaltung zum 2. Call 2009 der Innovative Medicines Initiative Joint Undertaking (IMI-JU) am 29.09.2009 in Frankurt/Main
« Mai 2018 »
Mai
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Teaser biodeutschland

 

NEWS.
Veranstaltungen

 

Informationsveranstaltung zum 2. Call 2009 der Innovative Medicines Initiative Joint Undertaking (IMI-JU) am 29.09.2009 in Frankurt/Main

Wann 29.09.2009
from 10:00 to 17:00
Wo DECHEMA, Theodor-Heuss-Allee 25, 60486 Frankfurt a. M.
Termin übernehmen vCal
iCal

Mit einem Press Event werden die Details zum 2. Call 2009 der Innovative Medicines Initiative Joint Undertaking (IMI-JU), einem 2 Milliarden Euro schweren europäischen Förderprogramm, Mitte September in Brüssel vorgestellt. Die Innovative Medicines Initiative Joint Undertaking (IMI-JU) ist ein gemeinschaftliches Unternehmen (EFPIA/Europäische Kommission), das im Bereich innovativer Technologien zur Verbesserung der Wirksamkeit und Sicherheit bei der Medikamentenentwicklung Ausschreibungen durchführt.

Das Ziel von IMI-JU ist es, die Zusammenarbeit zwischen der (bio)pharmazeutischen Industrie, akademischen und klinischen Forschungsinstituten, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie Patientenorganisationen und Behörden im Bereich der präkompetitiven Forschung zu fördern. Sie haben bereits am 29. September 2009 die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Nationalen Informationsveranstaltung in Frankfurt/Main umfassend über IMI-JU sowie den 2. Call 2009 zu informieren, der voraussichtlich Ende Oktober 2009 veröffentlicht werden wird.

Im Rahmen der Veranstaltung werden Ihnen EFPIA-Vertreter die Details des 2. Calls vorstellen und über die Teilnahmebedingungen informieren. Es besteht zudem die Möglichkeit, sich mit möglichen Projektpartnern zu vernetzen.

Die Themen der 8 Vorträge lauten:

Vortragsblock 1: Überblick

- Bilanz des 1. IMI-Calls und Überblick über den 2. IMI-Call
- IMI Forschungsagenda - Stand und Ausblick
- Einführung in das Procedere der Antragstellung - Unterstützung deutscher Antragsteller
- IMI aus Sicht eines erfolgreichen Antragstellers

Vortragsblock 2: Vorstellung der Ausschreibungsthemen des 2. IMI-Calls 2009

- Bereich "Oncology"
- Bereich "Infectious Diseases"
- Bereich "Inflammation"
- Bereich "Knowledge Management"

Agenda (pdf)

Veranstalter des Informationstages sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften (NKS-L), der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa/vfa bio) und die Vereinigung deutscher Biotechnologie-Unternehmen (VBU).

Weitere Informationen sowie das Online-Anmeldeformular zur Veranstaltung finden Sie unter
http://vbu.cme24.de/index.php?id=285

Weiterhin wird auf die IMI-Partnering Plattform für den nächsten IMI-Call aufmerksam gemacht, welche die Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften im Auftrag des BMBF zur Unterstützung Ihrer Vernetzung mit potenziellen Kooperationspartnern entwickelt hat. Hier können Sie gezielt nach Projektpartnern für Ihr spezifisches Topic suchen sowie Ihr eigenes Profil veröffentlichen: http://www.imi-partnering.eu/.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an das IMI-Team der Nationalen Kontaktstelle Lebenswissenschaften:

Frau Dr. Claudia Eggert
Tel.: 0228 3821-708
Email: Claudia.Eggert@dlr.de

Herr Jan Skriwanek
Tel: 0228 3821-677
Email: Jan.Skriwanek@dlr.de

 

Weitere Informationen über diesen Termin…

Artikelaktionen